• RA Benedikt Wolf

Wie wird man Erbe?

Im Wesentlichen gibt es zwei Wege, Erbe zu werden. Zum einen gibt es die sog. gesetzliche Erbfolge. Sie gilt, wenn der Erblasser nichts weiter geregelt hat. Dann Erben zunächst der Ehepartner und das oder die Kind/er. Die Erben treten mit dem Erbfall in die Rechte und Pflichten des Erblassers ein. Der Jurist spricht hier von der sog. Universalsukzession, § 1922 BGB.


Zum anderen gibt es die Möglichkeit die Erbfolge „aktiv“ durch die sog. letztwillige Verfügung festzulegen. Dies geschieht durch die Errichtung eines handschriftlichen oder durch einen Notar beurkundeten Testaments.


Weiter besteht die nicht selten genutzte Möglichkeit eines Erbvertrages. Die Einzelheiten können z. B. auch als Vermächtnis oder einer Auflage ausgestaltet werden. Darüber hinaus eröffnet das deutsche Erbrecht eine Vielzahl von weiteren Gestaltungsmöglichkeiten, die hier aufgrund ihres Umfanges nicht dargestellt werden können.


Ihr Anwalt für Erbrecht


Corona     Covid-19    Virus      Kurzarbeit        Zwangsurlaub        Maskenpflicht     Covid

SARS-CoV-2           Reise stornieren            Aufhebungsvertrag    Kündigung      Watzl 

|

© Wolf Rechtsanwalt

Anwalt Straubing                           Arbeitsrecht          Strafrecht           Scheidung Anwalt Straubing

Scheidungsanwalt Straubing   Erbrecht                   Zivilrecht            Scheidung Straubing

Rechtsanwalt Straubing             Verkehrsrecht       Familienrecht   Anwalt Strafrecht Straubing